Sign Magazine Deutschland Ausgabe jetzt Online / Sign Magazine Germany January Issue Is Now Online Available

15.01.2015 | Delmenhorst, Deutschland – Die brandneue deutsche Ausgabe des Sign Magazines ist ab sofort online an gewohnter Stelle abrufbar. Bereits zu Beginn des neuen Jahres gibt es einiges zu berichten …
 


 
Zum Beispiel bei VPS Film-Entertainment, Geschäftsführerin Germaine Latz setzt auf einen neuen Onlineshop speziell für Händler. Sie glaubt außerdem nach wie vor an den Reiz der DVD als Medium für Pornofilme, solange Preis und Qualität stimmen. Qualität steht auch bei Joydivision im Vordergrund. Inzwischen seit 20 Jahren erfolgreich im Geschäft, steht der Hersteller von Konsumwaren und Toys wie den Joyballs und den Joyballs anal Wave für seine Kunden nach wie vor für hochwertige Produkte „Made in Germany“. In dieser Ausgabe werfen wir auch einen Blick in die Niederlande, nämlich speziell zum Fetischwarenhersteller Mister B, der seit Kurzem einen neuen Flagship-Store in Antwerpen hat, und zu Rimba B.V. in Etten Leur. Dort bekam das Sign Magazine Einblick in die Produktion von Lederwaren vor Ort, die teilweise per Hand gefertigt werden. Außerdem erfahren Sie Neues und Interessantes über die neuen Womanizer-Modelle der epi24 Gmbh, PoS-Strategien Scala Playhouse und die Arbeit von WebGuard, die sich für Urheberinteressen in der Pornobranche einsetzen.
 
Hier geht es zum Heft (nach Log-in):
 
Sign Deutschland Januar
 
Delmenhorst, Germany – The hot new January issue of Sign Magazine Germany can now be viewed online. Just at the beginning of the new year, there’s already a lot that we can report on …
 
There are new developments at VPS Film-Entertainment. In the interview with Sign, CEO Germaine Latz explains how the company is going to set up a new online shop for retailers and why she still believes in the physical DVD as an adequate medium for adult films. It all depends on quality and a reasonable price point for her. Quality is also the main focus at Joydivision. Even after 20 years in the adult business, the Hanover-based manufacturer’s products still have the constantly good reputation as quality products “Made in Germany”, which are both consumables and toys like the Joyballs and the Joyballs anal Wave. We are also taking a look at the business in the Netherlands in this issue, especially at Mister B, manufacturer of fetish products, who has recently opened a new flagship store in Antwerp, but also at Rimba B.V. located in Etten-Leur. Sign Magazine offers you an insight into leather production in place, with many products even being hand-made. We further inform you about the new Womanizer models by epi24 GmbH, PoS strategies at Scala Playhouse and the way WebGuard works, which is a society advocating for copyright in the porn industry.
 
You can find the new issue here (after login):
 
Sign Germany January